fbpx

Elefanten in Sri Lanka laufen vor Züge, weil der Tourismus ihren Lebensraum vernichtet

Dank der wunderschönen Natur und exotischen Tierwelt hat sich Sri Lanka in den letzten Jahren zu einem beliebten Touristenziel entwickelt. Für die Wildtiere wie Elefanten bleibt dies aber nicht ohne Konsequenzen.

Das Entwicklungsland erkannte an den zunehmenden Besucherzahlen das Potenzial des Tourismus und verspürte dadurch auch einen grossen Anreiz, als Ferienort attraktiver zu werden. So hat man sich dazu entschlossen, die Infrastruktur auszubauen und auf bisher unbebauten Gebieten Eisenbahnschienen zu errichten.

Eisenbahnschienen ziehen sich durch die Natur.

Der schnelle Ausbau der Eisenbahn-Infrastruktur nimmt den Elefanten jedoch immer mehr Lebensraum weg. In den vergangenen Jahren sind aufgrund des ansteigenden Tourismus vermehrt Sri Lanker in den Lebensraum der Wildtiere umgesiedelt.

Die Tiere sehen sich zudem neuen Gefahren gegenüber. Wo sie früher unbeschwert nach Nahrung suchen konnten, fahren jetzt plötzlich gefährliche Züge durch die Natur. Eisenbahnschienen teilen früher zusammenhängende Lebensräume plötzlich in zwei Teile.

Die Regierung will handeln

Nach Angaben des sri-lankischen Wildtierdepartements wurden 2018 doppelt so viele Elefanten durch Züge getötet als im Vorjahr. Die Gesamtzahl der Todesfälle bei Elefanten im Jahr 2018 betrug 273.

Über Massnahmen wird diskutiert. Die Regierung denkt beispielsweise über ein Frühwarnsystem für Lokomotivführer in ausgewählten Gebieten nach, in denen Elefanten sich bekanntermassen bewegen. Mit Unterführungen soll es den Tieren zudem möglich gemacht werden, unter den Eisenbahnschienen durchzulaufen.

Laut WWF ist die sri-lankische Elefantenpopulation seit der Wende des 19. Jahrhunderts um fast 65 Prozent zurückgegangen. Um den Fortbestand zu gewährleisten, ist es wichtig, Schutzzonen aufzubauen und rechtzeitig Vorkehrungen zu treffen, damit die grossen Vierbeiner nicht den letzten Lebensraum in der Wildnis verlieren.

Bilder: Shutterstock, Debapratim Saha Wildlife Photography