fbpx

15 schockierende Fakten über Fast Fashion

Fast Fashion, das ist Mode, die auf extrem schnellem Weg von der Konzeption im Laden ist. Fast Fashion ist gezeichnet von Kleidungsstücken, die so günstig sind, dass man sie impulsmässig kauft. Wenn sie einem am Ende nicht richtig gefallen, werden sie weggeworfen. Waren ja nicht so teuer. Typische Anbieter von Fast Fashion sind Primark und H&M.

Doch Fast Fashion hat auch seine Schattenseiten. Sie ist weder gut für die Umwelt, noch die Menschen, die in den Fabriken arbeiten. Sie ist nur gut für die Konsumenten und die Firmen. Lies dir folgende Fakten durch und lass sie dir durch den Kopf gehen.

In Bangladesh müssen Arbeiterinnen unter harten Bedingungen Textilprodukte herstellen.

Das musst du über Fast Fashion wissen

  1. Ein durchschnittlicher Westeuropäer kauft 22 kg neue Kleider und Schuhe. In den USA liegt dieser Wert bei 37 kg pro Person.
  2. Rund 30 Prozent in einem Durchschnittskleiderschrank wurde seit einem Jahr nicht getragen.
  3. In Grossbritannien wird Kleidung im Schnitt weniger als zweieinhalb Jahre getragen, bevor sie weggeworfen wird.
  4. Die Textil- und Schuhindustrie verursacht acht Prozent der weltweiten Treibhaus-Emissionen.
  5. Jedes Jahr werden genug neue Kleidungsstücke produziert, um jeder Person auf der Welt 14 Stücke geben zu können.
  6. Ein Kilogramm Kleider verursacht 11 Kilogramm Treibhausgase.
  7. Um ein Baumwoll-Shirt herzustellen, braucht es etwa 2720 Liter Wasser. So viel trinkt ein Mensch in drei Jahren.
  8. Für Jeans sind es 10’000 Liter.
  9. 20 Prozent der weltweiten Wasserverschmutzung durch Industrie erfolgt aufgrund der Textilherstellung.
  10. Ca. 60 Prozent aller produzierten Kleider endet in Verbrennungsanlagen oder auf Mülldeponien innerhalb eines Jahres.
  11. Amerikaner werfen pro Jahr 14 Millionen Tonnen Kleider weg.
  12. Der Modehersteller Zara bringt pro Jahr etwa 12’000 neue Designs raus.
  13. Vom Design bis zum fertigen Produkt vergehen manchmal weniger als zwei Wochen.
  14. In Bangladesh starben über 1000 Menschen bei einem Gebäudeeinsturz. Obwohl am Vortag Risse im Gebäude entdeckt wurden und die Polizei den Zutritt verbot, wurden Textilarbeiterinnen gezwungen, weiterzuarbeiten.
  15. In den letzten 20 Jahren haben sich über 200’000 indische Baumwollbauern das Leben genommen, weil sie zu gestresst waren.

Was denkst du über Fast Fashion? Ein natürliches Resultat der Globalisierung? Ein Problem, das zu wenig Beachtung erhält? Lass es uns wissen!

Alle Bilder: Gemeinfrei